Kosmische Täuschung: Bürger seid wachsam

Newsletter (Juni 2002) von Steven M. Greer MD, Director, The Disclosure Project
(übersetzt von Share-Berlin-Mitarbeitern)

Webseite Disclosure
http://www.disclosureproject.org

Stellen Sie sich vor, es wäre der Sommer 2001 und jemand präsentiert Ihnen eine Idee für einen Film oder ein Buch, in dem beschrieben wird, wie ein teuflischer terroristischer Plan sich entfaltet, bei dem die beiden 110 Stockwerke hohen Türme des World Trade Center und ein Teil des Pentagon durch normale Linienflugzeuge, die entführt und in diese Gebäude hinein fliegen, zerstört werden.
Sie würden natürlich lachen, und wenn Sie ein Filmproduzent oder Buchlektor wären, dieses auch für einen fiktiven Roman oder Film als lächerlich und unglaubwürdig ablehnen. Denn wie könnte ein normales Linienflugzeug, das auf dem Radar verfolgt werden kann - nachdem bereits zwei Flugzeuge in die Türme des World Trade Center geflogen sind - bei hellem Tageslicht an einem wolkenfreien Tag durch die Luftabwehr noch bis zum Pentagon, dem bestbewachten Luftraum der Welt, fliegen und in den Pentagon krachen! Und das in einem Land, das über $ 1 Milliarde am Tag ausgibt, um sich zu verteidigen! Absurd, unlogisch – niemand würde das glauben!
Nun gibt es unter uns aber Leute, die Pläne gesehen haben, die noch weit schlimmere Dinge beschreiben, und die uns noch bevorstehen sollen – und wir lachen nicht.
Eine der wenigen positiven Seiten dieser jüngsten Tragödien ist es vielleicht – nur vielleicht – dass Menschen solche absurd klingenden Aussichten ernst nehmen, nämlich, dass eine geheime Organisation besteht - jenseits von Regierung und übernational operierend. Eine Organisation die UFOs geheim hält und die eine Täuschung und Tragödie plant, die die Ereignisse vom 11. September winzig erscheinen lassen werden.
Die Aussagen von Hunderten Zeugen aus der Regierung, dem Militär und der Wirtschaft hat folgendes ergeben: UFOs sind real, einige wurden von geheimen ’schwarzen’ Schattenregierungsprojekten gebaut, andere wiederum stammen von außerirdischen Zivilisationen. Diese Fakten wurden geheim gehalten, um die den UFOs zugrunde liegende Technologie bis zum richtigen Moment zurück zu halten, denn diese Technologie kann – und wird dies zukünftig auch tun – die Nutzung von Öl, Gas, Kohle, ionisierter Nuklearkraft und anderer zentralisierter und höchst destruktiver Energiegewinnungs- systeme ersetzen.

Dieser Energiegewinnungs- und Verteilkomplex - eine 5 Billionen Dollar Industrie (Energie und Transport) – ist gegenwärtig sehr stark zentralisiert, gut aufgeteilt und höchst lukrativ. Es ist sozusagen der Stoff, der die gesamte industrialisierte Welt am Laufen hält. Es geht dabei nicht um Geld, so wie Sie und ich darüber denken, sondern um geopolitische Macht – um zentralisierte Macht, auf der die gegenwärtige Weltordnung basiert. Die Welt wird in einem Zustand trauriger Kriege, nicht endender Armut für die meisten Erdbewohner und globaler Zerstörung der Umwelt gehalten, nur um diese teuflische Weltordnung aufrecht zu halten.
So gigantisch wie dieses Spiel ist, es gibt ein noch größeres: Kontrolle durch Angst. Wie Werner von Braun zu Dr. Carol Rosin - seiner Sprecherin - in den letzten vier Jahren seines Lebens sagte, gibt es eine wahnsinnige Maschine – einen militärischen, industriellen, geheimdienstlichen, wissenschaftlichen Komplex – die vom Kalten Krieg über Schurkenstaaten zu globalem Terrorismus (das Stadium in dem wir uns heute befinden) zur ultimativen Trumpfkarte übergehen würde: eine vorgetäuschte Bedrohung aus dem All.
Es ist geplant, die Welt über eine Bedrohung aus den Weltraum zu täuschen. So kann problemlos die Verwendung von Billionen von Dollar für Weltraumwaffen gerechtfertigt werden. Man will versuchen, die Welt über Angst, Militarismus und Krieg zu vereinen.
Seit 1992 wurde mir dieser Plan von mindestens einem Dutzend Insidern in angesehenen Positionen enthüllt. Natürlich lachte ich zunächst und dachte, dass dies einfach zu absurd klingt. Dr. Rosin machte ihre Zeugenaussage beim Disclosure Projekt noch vor dem 11. September 2001. Und wieder andere erzählten mir ausführlich, dass Objekte, die wie UFOs aussehen, aber von höchst geheimen ’schwarzen’ Projekten hier auf der Erde gebaut und kontrolliert werden, benutzt würden, um – vorgetäuschte – Außerirdischenvorfälle zu simulieren, darunter einige Entführungen und Viehverstümmelungen, um die frühen Samen kultureller Angst in bezug auf Leben aus dem Weltraum zu säen. Irgendwann in naher Zukunft, nach dem heutigen globalen Terrorismus, sollten Ereignisse stattfinden, bei denen nachgebaute UFOs (durch Menschen erschaffen, wobei tatsächliche, außerirdische Raumfahrzeuge studiert wurden) benutzt werden, um einen Angriff auf die Erde vorzutäuschen. (UFOs deren Existenz längst vom Disclosure Projekt enthüllt wurden)
Wie im Film Independence Day würde sich ein Versuch anschließen, die Welt durch Militarismus zu vereinigen, in dem Außerirdische als neuer kosmischer Sündenbock missbraucht würden (denken Sie nur an die Juden im Dritten Reich).
Für mich oder andere Insider ist nichts davon neu: Der in den 1960ern verfasste Bericht aus Iron Mountain, New York, beschreibt die Notwendigkeit, das Leben im Weltraum zu dämonisieren, damit wir einen neuen Feind haben. Und zwar einen Feind außerhalb des Planeten, der die Menschen vereinen würde (in Angst und Krieg) und sich als ultimativer Stützbalken für den Billionen Dollar schweren militärisch-industriellen Komplex erweisen würde, vor dem der konservative, republikanische Präsident und Fünf-Sterne-General Eisenhower uns 1961 warnte - aber auch schon damals hörte niemand zu ... (aus seiner Rede).
Hier ist der Plan für die Zeit nach dem 11. September – ein Plan, der durchgeführt werden wird, es sei denn, dass genug Menschen informiert werden und der Plan vereitelt werden kann, weil sie nicht in der Lage sein werden, eine ausreichend große Zahl von Bürgern und Politikern zu täuschen:
Nach einer Periode des Terrorismus – eine Periode während der die Explosion von Nuklearwaffen angedroht und möglicherweise in Gang gesetzt würde, wodurch die Ausdehnung der Militarisierung des Weltraumes gerechtfertigt wäre – würden Anstrengungen unternommen, der Öffentlichkeit Informationen über eine Bedrohung aus dem Weltall zu präsentieren. Nicht nur Asteroide, die die Erde treffen, sondern andere Bedrohungen. Eine Bedrohung durch Außerirdische.
Im Laufe der letzten vierzig Jahre hat die sogenannte Ufologie zusammen mit einer mächtigen Medienmaschinerie zunehmend Außerirdische durch Filme wie Independence Day und eine Pseudo-Wissenschaft, die (in gewissen Kreisen) Entführungen und Missbrauch durch Außerirdische als Tatsache der modernen Welt darstellt, dämonisiert. Ich habe keinen Zweifel, dass manche Menschen Kontakte mit Außerirdischen hatten; dass die wirklichen Kontakte mit Außerirdischen jedoch von einer Menge erfundener und vorgetäuschter Ereignisse noch übertroffen werden, dessen bin ich mir ganz sicher.
Das heißt, wirkliche Begegnungen mit Außerirdischen werden der Öffentlichkeit nur selten berichtet. Die Medienmaschinerie stellt sicher, dass es die vorgetäuschten, erschreckenden und wirklich fremdenfeindlichen Erzählungen sind, die von Millionen Menschen gehört und gelesen werden. Diese mentale Beeinflussung, Außerirdische zu fürchten, wurde seit Jahrzehnten als Vorbereitung für zukünftige Täuschungen subtil verstärkt. Täuschungen, die den 11. September trivial aussehen lassen werden.
Ich schreibe dies jetzt, weil ich kürzlich von mehreren hochrangigen Insidern aus Medien und Geheimdiensten informiert wurde, die deutlich hervorgehoben haben, dass eine Reihe von vorgetäuschten Ereignissen und Geschichten bevorstehen, die versuchen werden, die Angst vor UFOs und Außerirdischen zu schüren. Denn um einen Feind zu kreieren, muss man die Menschen dazu bringen, diese oder jene Gruppe oder wie in unserem Fall, eine ganze Kategorie von Wesen, zu hassen und zu fürchten.
Um es noch einmal zu verdeutlichen: die wahnsinnigen Vertuschungsprogramme – welche die UFO Geheimhaltung, nachgebaute UFOs und ihre Technologien kontrollieren – darunter auch solche Technologien, die Vorfälle und Entführungen durch Außerirdische und ähnliches simulieren können – planen, das Disclosure Projekt durch eine Angsthysterie zu paralysieren und Ereignisse vorzutäuschen, die schließlich Außerirdische als neue Feinde präsentieren.
Bitte lassen Sie sich nicht täuschen!

Mit dem typischen Geschwätz, das bereits unzählige Bücher, Videos, Filme, Dokumentationen und ähnliches füllt, wird man versuchen, die vom Disclosure Project gesammelten Fakten, Beweise und Zeugenaussagen von Insidern zu verdüstern und daran anschließend der Welt die kosmische Täuschung vorzugaukeln, die Außerirdische fälschlicherweise als Bedrohung aus dem All porträtiert.
Bitte lassen Sie sich nicht täuschen!

Durch geschicktes Vermischen von Fakten mit Fiktion und durch Vortäuschen von UFO-Vorfällen, die erschreckend aussehen können, soll dem Plan zufolge schließlich ein neuer, dauerhafter Feind außerhalb der Erde geschaffen werden. Und wer wird schlauer sein?

Sie werden es sein.
Denn Sie wissen, dass nach sechzig Jahren, Billionen von Dollar und den besten Wissenschaftlern der Welt, die in Aktion gesetzt wurden, eine geheime Schattengruppe – eine Regierung in der Regierung und inzwischen völlig außerhalb der Regierung wie wir sie kennen – die Technologien und die Kunst der Täuschung beherrscht und die Kapazitäten hat, einen Angriff auf die Erde zu starten, der so aussieht, als würde er von Außerirdischen kommen ...
Weltraumgestützte Waffensysteme sind bereits installiert – als Teil eines geheimen parallelen Weltraumprogramms, dass seit den 1960ern operiert. Nachgebaute UFOs sind fertig gestellt und stehen zum Einsatz bereit. Weltraumbasierte holographische Täuschungstechnologien sind ebenfalls installiert, getestet und zum Feuern bereit. Und die großen Medien sind willenlose Werkzeuge geworden, die ihre Befehle von der “rechten Hand des Königs“ erhalten.
Ich weiß, dies hört sich alles wie Science Fiktion an. Absurd! Unmöglich! Genau wie der 11. September sich angehört hätte, bevor es geschah. Aber das Undenkbare ist geschehen und es kann wieder geschehen, wenn wir nicht wachsam sind.
Wenn man dies mit der gegenwärtigen Atmosphäre von Angst und Manipulation kombiniert, dann besteht eine wirkliche Gefahr, dass unsere kollektive Wahrnehmung und unsere Verfassung beeinträchtigt werden.
Aber ich weiß dies: Wenn es eine Gefahr aus dem Weltraum gäbe, dann hätten wir schon längst davon gehört, als die Menschen mit dem Gebrauch von Nuklearwaffen und der bemannten Raumfahrt anfingen. Dass wir noch immer die freie Luft der Erde atmen, ist, wenn man die galaktisch dummen und rücksichtlosen Handlungen einer unkontrollierten, illegalen und geheimen Gruppe betrachtet, der beste Beweis für die Zurückhaltung und die friedlichen Absichten außerirdischer Besucher. Die Bedrohung von der die Rede ist, ist ganz und gar menschlichen Ursprungs. Und es liegt an uns, diese Bedrohung wahrzunehmen, sie zu bremsen und die gegenwärtige Situation mit Krieg, Zerstörung und geheimer Manipulation zu transformieren in eine Situation mit wahrer Enthüllung und eine Ära von dauerhaftem Frieden.
Krieg im Weltraum, der den Krieg auf der Erde ersetzt, bedeutet keinen Fortschritt, sondern kosmischen Wahnsinn. Eine dadurch in Angst vereinte Welt wäre viel schlimmer als eine durch Ignoranz geteilte. Es ist jetzt Zeit für einen großen Sprung in die Zukunft, einen Sprung, der uns von Angst und Ignoranz wegführt, hinein in eine dauerhafte Ära von universalem Frieden.
Erkennen Sie, dass dies unser Ziel ist, und zwar dann, sobald wir uns dazu entschließen.

Steven M. Greer MD, Director, The Disclosure Project
Albemarle County Virginia, June, 2002

Pressebericht Disclosure Projekt 2001:
Pressekonferenz über UFOs, außerirdische Technologie und Antriebssysteme

Interview mit Dr. Greer über die UFO-Vertuschungsaktion

The Disclosure Project
PO Box 2365
Charlottesville VA 22902
http://www.disclosureproject.org

 



up
home